Willkommen

Unsere Motivation

 

Es ist die Aufgabe der Gesellschaft, den Kindesschutz zu maximieren. Entsprechend sind verschiedene Massnahmen zu ergreifen, damit die  Würde und sexuelle Integrität von Kindern bestmöglich geschützt werden kann.

Als Arbeitsgruppe  eruieren wir Handlungsfelder zwecks Optimierung des Kinderschutzes und geben Empfehlungen an Politik, an Organisationen, Vereine und Schulen. Des Weiteren sensibilisieren wir die Öffentlichkeit für eine Optimierung des Kinderschutzes, informieren wir die Öffentlichkeit über die (kantonalen) Fachstellen und vernetzen Organisationen mit Fachstellen.

Unsere Vision

Wir wollen eine Maximierung des Kindesschutzes erreichen ...

Unsere Mission

Arbeitsgruppe & Vorstand

IG Kinder schützen

Valérie Favre Accola

Präsidentin.

Grossrätin Davos (SVP)  

Mitglied Kommission für Bildung und Kultur (KBK),  Kleine Landrätin Davos Departementsvorsteherin Bildung & Energie

"Es ist mir ein grosses Anliegen den Kindesschutz zu maximieren und ich bin persönlich davon überzeugt, dass wir hier Verantwortung übernehmen müssen - als Menschen und als Gesellschaft. HINSCHAUEN nicht WEGSEHEN!

Martin Bässler

Beirat.

Leitung pädagogische Betriebe
Stiftung Gott hilft

Vorstandsmitglied Bündner Spital- und Heimverband

Die Würde des Menschen gehört zum höchsten Gut in unserer Gesellschaft.

Wo Menschen mit Menschen in Kontakt sind, soll die Würde stets respektiert und geachtet werden.

Gerade Kinder sind besonders schutzbedürftig und auf eine hohe Achtsamkeit im alltäglichen Umgang angewiesen.

Gerne leiste ich,  mit meinem Engagement in der IG Kinderschützen, einen kleinen Beitrag zur Stärkung von jungen Menschen.

Edith Gugelmann

Vize-Präsidentin.

Grossrätin Sils i.D.  (BDP)

Mitglied Kommission für Bildung und Kultur (KBK), 

"Jeder Mensch hat das Recht auf Sicherheit und Lebensqualität. Allen voran die Schwächsten unserer Gesellschaft.

Eine wichtige Aufgabe ist der Schutz unserer Kinder, welcher ihnen unbedingt zu gewähren ist, hierfür engagiere ich mich motiviert und aus Überzeugung.

Jede Grenzverletzung, jeder Missbrauch ist eine/r zu viel."

Tobias Rettich

Kassier.

Grossrat Untervaz (SP)

Sozialarbeiter

 

"Die Würde des Menschen ist unantastbar. Ein einfacher Satz, der jedoch eine unumstössliche Wahrheit enthält. Jede und jeder hat das Recht behütet und frei von Gewalt oder Missbrauch zu leben. Gerade Kinder sind in ihrer Verletzlichkeit besonders auf unsere Fürsorge angewiesen. Ich möchte dazu beitragen die Unversehrtheit von Kindern noch stärker zu wahren!"

Christophe Sambalé

Aktuar,

Heimleiter Schulheim Scharans

"Die Geschichte hat uns gelehrt, dass Kinder in Institutionen besonders gefährdet sind. Deshalb ist es mir ein grosses Anliegen, dass im institutionellen Kontext besonders achtsam gearbeitet wird."

Beat Zindel

Beirat.

Geschäfts- & Therapieanleitung Schulheim Chur

"Mit meinem Engagement möchte ich mithelfen, dass die Kinder und Jugendlichen – mit und ohne Beeinträchtigung - den grösst möglichen Schutz vor Übergriffen und Grenzverletzungen jeglicher Art erhalten."

.... durch sensibilisieren, aufklären, informieren und vernetzen.

Sensibilisieren

"Hinschauen, statt wegsehen!

Präventivmassnahmen umsetzen, z.B.

  • für Schulen

  • für Vereine

  • für Familien

In Ergänzung zu unseren kantonalen Fachstellen, möchten wir gerne eine 

Beratungsstelle für Sexualdelinquenten und Pädophile. Beraten, bevor jemand zum Täter wird!

Sie möchten uns unterstützen? Kontaktieren Sie uns

 

Die Arbeitsgruppe engagiert sich unentgeltlich. Dennoch ist sie für eine effiziente öffentliche Arbeit auf Spenden angewiesen.

Spendenkonto IG Kinder schützen
GKB, Chur
CH1000774010386620500

©2019 IG Kinder schützen

  • w-facebook